Fortbildung

Fortbildung für Hebammen: „(Selbst-)Fürsorge“, der Reiki-Kurs für Menschen in heilerischen, pflegerischen und sozialen Berufen

Leider stelle ich immer wieder fest, dass Menschen, die in pflegerischen, heilerischen und sozialen Berufen tätig sind, zwar großes Mitgefühl für andere, jedoch wenig Empathie und Fürsorge für sich selbst aufbringen. Oft neigen sie dazu, sich zu verausgaben und sich eher weniger darum zu kümmern, wie sie ihre Kraftquellen, aus denen sie während ihrer Arbeit schöpfen, wieder füllen können.

Mit Reiki können wir einfach und effektiv Selbstfürsorge betreiben, uns zwischendurch Gutes tun, uns bei Kräften halten, unsere Batterien aufladen sowie  eigenhändig unser körperliches, psychisches und seelisches Gleichgewicht wieder herstellen. Und das schlicht dadurch, dass wir uns selbst die Hände auflegen – und das geht auch mal in der Mittagspause … 😉

Und auch für Ihre PatientInnen oder KlientInnen können Sie mit Reiki eine wohltuende und nachhaltig wirksame heilenergetische Methode anbieten, die zur Tiefenentspannung ebenso genutzt werden kann wie zur Linderung von Spannungen und Schmerzen, psychosomatischen Symptomatiken sowie in anderen Einsatzbereichen – Reiki kennt keine Kontraindikation. Und Reiki kann sowohl ergänzend als auch als eigenständige Technik angeboten werden.

Durch die Teilnahme an dieser Zusatzausbildung erhalten Sie eine solide Basis für das Handauflegen bei sich und anderen. Sie erlernen und trainieren unkomplizierte, sofort im beruflichen und privaten Alltag anwendbare Techniken zur Aktivierung und Kanalisierung der „universellen Lebensenergie“ (Ki) für den Eigen- und Fremd­bedarf. Nach diesem Grundkurs können Sie, ausgestattet mit neuem HANDwerkszeug, erfrischt und harmonisiert ins berufliche und private Sein und Tun zurückkehren und ab sofort sich und ihren PatientInnen bzw. KlientInnen Gutes tun.

Weitere Infos und Termine finden sich hier

Fortbildung für Reiki-LehrerInnen: Grundkurse für Schwangere geben

In dieser Fachfortbildung für Reiki-LehrerInnen gebe ich meine Erfahrungen in der Arbeit mit Schwangeren, Gebärenden und jungen Müttern weiter. Dies umfasst

  • mein Unterrichtskonzept für Reiki-Grundkurse (1. Reiki-Grad) für Schwangere, inklusive meiner Seminarunterlagen sowie
  • die praktische Anwendung: Kursleitung, Ablauf der Initiationen, Trainingseinheiten zur Anleitung der SchülerInnen sowie
  • Gesprächsrunden rund um die zu erwartenden Fragen, Problemstellungen usw. der Schwangeren, die während Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett auftauchen können.

Im Anschluss an das Wochenende hast Du alle Kenntnisse und Fertigkeiten, um sofort Reiki-Kurse für Schwangeren geben zu können.

Mit diesem speziellen, von mir entwickelten Ausbildungskonzept können Reiki-LehrerInnen sich die Zielgruppe der Schwangeren sowie jungen Mütter und Familien eröffnen. Eine spannende und herzöffnende Arbeit!

Der Kurs findet in einer Kleinstgruppe statt, um ein intensives Lernen und Erfahren zu gewährleisten. Theoretische und praktische Grundlage ist dabei mein Intuitives Reiki.

Weitere Infos und Termine finden sich hier ..

Fortbildung für Reiki-Praktizierende ab dem 2. Grad: Reiki-Coaching für Schwangere

In dieser Fachfortbildung erlernen und trainieren die TeilnehmerInnen, wie wir als professionelle Reiki-Praktizierende unsere Klientinnen sowohl kognitiv als auch heilenergetisch mittels dem Reiki-Coaching durch Schwangerschaft und Geburt begleiten können; auch kann das Reiki-Coaching im Wochenbett und bei der Findung in der neuen Familiensituation eingesetzt werden. Wir unterstützen die Frauen darin, eventuell vorhandene traumatische Erfahrungen zu lösen sowie neue Perspektiven für ihr Problem zu entwickeln. Ziel ist es, gemeinsam die inneren weiblichen Kraft- und Wissensquellen (wieder) zu entdecken, um so den Weg für eine angstfreie und selbstbestimmte Schwangerschaft und Geburt zu ebnen.

In der Kleingruppe erlernen und trainieren wir, das Reiki-Coaching für Schwangere im Einzelsetting anzuwenden. Die (Hell-)Wahrnehmung und Intuition wird geschult und wir lernen, störende Muster zu finden und zu neutralisieren. Außerdem erhalten die TeilnehmrInnen eine Einführung in die lösungszentrierte Gesprächsführung sowie in die Arbeit mit inneren Bildern und machen erste Erfahrungen mit dem Lesen in der Aura und dem morphogenetischen Feld.

Dank der intensiven, tiefgründigen und nachhaltigen Methodik können die TeilnehmerInnen sofort „loslegen“ und erobern sich so auch ein ganz neues Geschäftsfeld.

Weitere Infos finden sich hier